Angebote zu "Michael" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

Clasen, M: Erfolgsfaktoren digitaler Marktplätz...
69,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.10.2005, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Erfolgsfaktoren digitaler Marktplätze in der Agrar- und Ernährungsindustrie, Auflage: 2005, Autor: Clasen, Michael, Verlag: Deutscher Universitätsverlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Dissertationen // Internet // Wirtschaft // Recht // Landbau // Landwirtschaft // Landwirt // Landarbeit // Landarbeiter // Lebensmittelindustrie // E-Commerce // E-Business // Marketing und Vertrieb // Unternehmensanwendungen, Rubrik: Wirtschaft // Einzelne Wirtschaftszweige, Seiten: 248, Informationen: Paperback, Gewicht: 326 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
GI-Edition-Proceedings 211 - Massendatenmanagem...
51,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 21.02.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: GI-Edition-Proceedings 211 - Massendatenmanagement in der Agrar- und Ernährungswirtschaft, Titelzusatz: Referate der 33. GIL-Jahrestagungg 20.-21. Februar 2013 in Potsdam, Redaktion: Clasen, Michael // Kersebaum, K. Ch. // Meyer-Aurich, Andreas // Theuvsen, Brigitte // Gesellschaft für Informatik e. V. , Bonn, Verlag: Köllen Druck // Köllen, Sprache: Englisch // Deutsch, Schlagworte: Informatik, Rubrik: Informatik, Seiten: 388, Abbildungen: 1 schwarz-weiße Fotos, 20 schwarz-weiße Tabellen, 111 numerierte Grafiken, Gewicht: 593 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Land-Wende
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Industrialisierung der Landwirtschaft wird weder von profitgierigen Landwirten, noch durch geizige Verbraucher bewirkt. Ihr Verursacher ist der Verdrängungswettbewerb; die Logik vom "Wachsen oder Weichen" der Höfe. Wettbewerb hebelt soziale und ökologische Beziehungen aus und ist Motor wirtschaftlichen Wachstums. Was aber, wenn die Grenzen des Wachstums erreicht sind - und der Motor weiterläuft? Wir müssen aus der Wettbewerbs-Falle heraus! Michael Beleites untersucht die Wettbewerbs-Logik zunächst dort, wo sie herkommt - in der Biologie. Sein Befund: Nicht Kampf und Konkurrenz leiten die Naturprozesse, sondern Kooperation und ökologische Integration, die Umweltresonanz.Ausgehend von einer fundamentalen Kritik an Selektionslehre und Wettbewerbs-Logik beleuchtet er die Krise der Landwirtschaft: Die überfällige Agrar-Wende wird als eine Land-Wende aufgezeigt, die den Dorfbewohnern Versorgungssouveränität und Lebensqualität zurückgibt. So eröffnen sich Wege in eine von Wachstum unabhängige Gesellschaft, die Wettbewerb durch Kooperation ersetzt. Schlüssel zum Erfolg: Land und ein Grundeinkommen für Selbstversorger.

Anbieter: buecher
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Land-Wende
18,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Industrialisierung der Landwirtschaft wird weder von profitgierigen Landwirten, noch durch geizige Verbraucher bewirkt. Ihr Verursacher ist der Verdrängungswettbewerb; die Logik vom "Wachsen oder Weichen" der Höfe. Wettbewerb hebelt soziale und ökologische Beziehungen aus und ist Motor wirtschaftlichen Wachstums. Was aber, wenn die Grenzen des Wachstums erreicht sind - und der Motor weiterläuft? Wir müssen aus der Wettbewerbs-Falle heraus! Michael Beleites untersucht die Wettbewerbs-Logik zunächst dort, wo sie herkommt - in der Biologie. Sein Befund: Nicht Kampf und Konkurrenz leiten die Naturprozesse, sondern Kooperation und ökologische Integration, die Umweltresonanz.Ausgehend von einer fundamentalen Kritik an Selektionslehre und Wettbewerbs-Logik beleuchtet er die Krise der Landwirtschaft: Die überfällige Agrar-Wende wird als eine Land-Wende aufgezeigt, die den Dorfbewohnern Versorgungssouveränität und Lebensqualität zurückgibt. So eröffnen sich Wege in eine von Wachstum unabhängige Gesellschaft, die Wettbewerb durch Kooperation ersetzt. Schlüssel zum Erfolg: Land und ein Grundeinkommen für Selbstversorger.

Anbieter: buecher
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Nachhaltigkeit, Energiewende, Klimawandel, Welt...
159,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Verständnis komplexer Zusammenhänge erfordert unterschiedliche Zugänge - vor allem bei den großen Weltproblemen unserer Zeit: Klimawandel und Energiewende, Nachhaltigkeit im Umwelt- und Agrarbereich, Welternährung einschließlich Hungerbekämpfung, Lebensmittelsicherheit, Agrar-Finanzspekulationen oder Wegwurf von Lebensmitteln. Über die Politik hinaus kommt hier dem Recht als Ordnungs- und Norminstanz eine wachsende Bedeutung zu. Die Beiträge dieses von Ines Härtel herausgegebenen Forum-Bandes nähern sich diesen aktuellen Problemen differenziert und aus unterschiedlichen Perspektiven. Dabei beziehen sie die nationale, europäische und globale Ebene mit ein, um weiterführende Diskussionen anzustoßen.Mit Beiträgen von: Ilse Aigner, Peter Altmaier, Günther Bachmann, Helmut Born, Martina Brockmeier, Udo Busch, Mingde Cao, Yen-Lin Chiu, Bärbel Dieckmann, Hanns-Christoph Eiden/Frank Begemann/Stefan Schröder/Gabriele Blümlein, Christina Flaskühler, Walter Frenz/Kristina Wimmers, Michael Gerrard/Andrew Sabin, Tobias Greb, Alicia Gutierrez, Ines Härtel, Klaus Helling, Ekkehard Hofmann, Jochen Homann, Folkhard Isermeyer, Ulrich Koester, Claus Leggewie, Katrin Lemberg, Christoph Minhoff/Marcus Girnau, Johanna Monien, Henning Nordmann, Ingo Pies/Matthias Will, Matin Qaim, Dapeng Ren/Yumei Li, Katharina Richter, Christian Thomas, Benedikt Walker

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Staat und Kirche im werdenden Europa
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Europa befindet sich derzeit in den verschiedensten Bereichen – z. B. Politik, Wirtschaft, Recht, Finanzen, Agrar-, Militär- und Hochschulwesen – mitten in einem Einigungsprozess. Gilt dasselbe auch für den Bereich Religion und Weltanschauung? Ist ein europaweiter Integrationsprozess in diesem Bereich überhaupt wünschenswert, etwa um den genannten eher materiellen Belangen die notwendige geistige Grundlage zu verleihen? Oder bedarf es im Bereich Religion und Weltanschauung vorwiegend der Pluralität als Ausgleich zu dem ansonsten spürbaren Einheits-Druck, der möglicherweise nur auf der Basis unterscheidbarer humaner Identitäten aushaltbar ist? Wie wird das Verhältnis zwischen Europäischer Union (EU) bzw. den EU-Mitgliedsstaaten einerseits und den Kirchen bzw. Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften andererseits auf der Ebene der EU konzipiert? Und wie sollte es insbesondere aus der Sicht der genannten Gemeinschaften geregelt werden? Diese für die Gestaltung des künftigen Europa grundlegenden Fragen werden aus der Sicht verschiedener Fachdisziplinen bedacht.Das Spezifische an dem Buch ist, dass das Thema – nicht nur, aber auch – aus der Perspektive verschiedener religiöser und weltanschaulicher Minderheiten reflektiert wird.Aus dem InhaltEinführung Dieter Fauth / Erich Satter: Das Staat-Kirche-Verhältnis in europäischer Perspektive *** Geschichte Wilhelm Kühlmann: Staat und Kirche in der Literatur religiöser Dissidenten *** Verfassungsrecht Johannes Neumann: Staat und Kirche in verfassungsrechtlichen Texten der Europäischen Union und ihrer Mitgliedsstaaten – Hans Michael Heinig: Vom deutschen Staatskirchenrecht zum europäischen Religions(verfassungs)recht – Christian Walter: Der Schutz religiöser Minderheiten im Recht der Europäischen Gemeinschaft und nach der Europäischen Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten (EMRK) *** Finanzen Christoph Körner: Finanzierung von Kirchen - Chancen und Probleme verschiedener Modelle in Europa sowie neue Wege *** Soziales und Wohlfahrt Andreas M. Rauch: Staat und Kirche im Sozialbereich - Verhältnisse in Europa *** Hochschulen und Wissenchaft Gerd Lüdemann Staat und Kirche im Hochschulwesen: wissenschaftliche, institutionelle und biografische Aspekte – die Verhältnisse in Deutschland im Vergleich mit anderen europäischen Staaten *** Ordnungspolitik Alphons van Dijk Wissenschaft und Bildung in Verantwortung der Zivilgesellschaft - frei von staatlicher Bevormundung und privatem Kommerz *** Schulwesen Herbert Schultze: Religions- und Ethikunterricht an öffentlichen Schulen im länderübergreifenden Vergleich *** Zusammenschau Dieter Fauth / Erich Satter Staat und Kirche im werdenden Europa

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Land-Wende
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Industrialisierung der Landwirtschaft wird weder von profitgierigen Landwirten, noch durch geizige Verbraucher bewirkt. Ihr Verursacher ist der Verdrängungswettbewerb, die Logik vom "Wachsen oder Weichen" der Höfe. Wettbewerb hebelt soziale und ökologische Beziehungen aus und ist Motor wirtschaftlichen Wachstums. Was aber, wenn die Grenzen des Wachstums erreicht sind - und der Motor weiterläuft? Wir müssen aus der Wettbewerbs-Falle heraus! Michael Beleites untersucht die Wettbewerbs-Logik zunächst dort, wo sie herkommt - in der Biologie. Sein Befund: Nicht Kampf und Konkurrenz leiten die Naturprozesse, sondern Kooperation und ökologische Integration, die Umweltresonanz.Ausgehend von einer fundamentalen Kritik an Selektionslehre und Wettbewerbs-Logik beleuchtet er die Krise der Landwirtschaft: Die überfällige Agrar-Wende wird als eine Land-Wende aufgezeigt, die den Dorfbewohnern Versorgungssouveränität und Lebensqualität zurückgibt. So eröffnen sich Wege in eine von Wachstum unabhängige Gesellschaft, die Wettbewerb durch Kooperation ersetzt. Schlüssel zum Erfolg: Land und ein Grundeinkommen für Selbstversorger.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Kulturtechnik
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit der Antike schließt das europäische Verständnis von Kultur die Vorstellung ein, daß Kultur technisch konstituiert ist. Schon im Wort 'Kultur' (lat. colere, cultura) steckt insofern ein eminent technischer Sinn, als mit cultura die Entwicklung und praktische Anwendung von Techniken zur Urbarmachung des Bodens und zur Besiedelung der Erde mit Wohnsitzen und Städten gemeint ist. Noch im 19. Jahrhundert wäre ein Konzept namens "Kulturtechnik" daher ganz selbstverständlich innerhalb der Agrar- oder Geowissenschaften angesiedelt worden.Innerhalb der medienkulturwissenschaftlichen Diskussion, in die der Begriff heute eingerückt ist, bezeichnen "Kulturtechniken" dagegen Praktiken und Verfahren der Erzeugung von Kultur, die an der Schnittstelle von Geistes- und Technikwissenschaften ansetzen und als Bedingung der Möglichkeit von Kultur überhaupt begriffen werden. Dieses technische Verständnis von Kultur bricht mit der bildungsbürgerlichen Tradition des 19. Jahrhunderts, die unter Kultur die Sphäre der hohen Kunst, der Bildung und des guten Geschmacks verstand. Das Konzept ist nicht auf die sogenannten elementaren Kulturtechniken (Lesen, Schreiben, Rechnen) beschränkt, sondern beinhaltet auch die Techniken des Körpers, Repräsentationsverfahren und andere Medientechniken. Mit Beiträgen vonJacques Aumont, Marta Braun, Michael Cuntz, Eva Geulen, André-Georges Haudricourt, Susan Leigh Star, Harun Maye, Louise Merzeau, Wolfgang Schäffner, Manfred Schneider, Erhard Schüttpelz, Bernhard Siegert und Cornelia Vismann.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Europäisches Sektorales Wirtschaftsrecht
170,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Idee der Europäischen Wirtschaftsintegration verwirklicht sich in den verschiedenen Sektoren des öffentlichen wie privaten Wirtschaftsrechts. Die prinzipielle Prägung dieses Rechts durch Grundfreiheiten und Grundrechte wird vertieft und überformt durch europäisches Sekundärrecht, das einerseits die Prägung fortzuschreiben sucht, andererseits aber auch politische Wertungen transportiert - jeweils mit enormen Auswirkungen auf das nationale Recht.Die 2. Auflage liefert auf neuestem Stand die notwendige Detailanalyse der einzelnen Regelungssektoren, zeigt Defizite auf und gibt Handlungs- und Beratungssicherheit für die Beurteilung nationaler Fallkonstellationen vor dem Hintergrund der Europäischen Integration.Die wichtigen Sektoren mit weitreichender ökonomischer Bedeutung und hoher Praxisrelevanz werden von renommierten Autorinnen und Autoren unter die Lupe genommen:das Agrar-, das Lebensmittel- und das Arzneimittelrechtdas Energierechtdas Recht der freien Berufe und das Recht des Handwerksdas Telekommunikationsrechtdas Transportrechtdas Versicherungsrechtdas Bankrecht, das spätestens seit der Finanzkrise 2008 im Mittelpunkt des europäischen sektoralen Wirtschaftsrechts steht. Die Autorinnen und AutorenProf. Dr. Matthias Ruffert, Berlin Prof. Dr. Jörg Gundel, Bayreuth Prof. Dr. Constanze Janda, Speyer Prof. Dr. Ines Härtel, Frankfurt (Oder) Prof. Dr. Markus Ludwigs, Würzburg Prof. Dr. Stefan Storr, Wien Prof. Dr. Josef Ruthig, Mainz Prof. Dr. Matthias Knauff, Jena Prof. Dr. Jürgen Kühling, Regensburg Prof. Dr. Dirk Looschelders, Düsseldorf Prof. Dr. Lothar Michael, Düsseldorf Prof. Dr. Christoph Ohler, LL.M. (Brügge), Jena

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot