Angebote zu "Andreas" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

GI-Edition-Proceedings 211 - Massendatenmanagem...
51,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 21.02.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: GI-Edition-Proceedings 211 - Massendatenmanagement in der Agrar- und Ernährungswirtschaft, Titelzusatz: Referate der 33. GIL-Jahrestagungg 20.-21. Februar 2013 in Potsdam, Redaktion: Clasen, Michael // Kersebaum, K. Ch. // Meyer-Aurich, Andreas // Theuvsen, Brigitte // Gesellschaft für Informatik e. V. , Bonn, Verlag: Köllen Druck // Köllen, Sprache: Englisch // Deutsch, Schlagworte: Informatik, Rubrik: Informatik, Seiten: 388, Abbildungen: 1 schwarz-weiße Fotos, 20 schwarz-weiße Tabellen, 111 numerierte Grafiken, Gewicht: 593 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Grünlandtypen - Erkennen - Nutzen - Schützen
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 16.08.2018, Einband: Gebunden, Titelzusatz: Erkennen - Nutzen - Schützen, Auflage: 1/2018, Autor: Sturm, Peter/Zehm, Andreas/Baumbach, Henryk u a, Übersetzer: Sturm, Peter/Zehm, Andreas/Baumbach, Henryk u a, Herausgeber: Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL), Verlag: Quelle und Meyer Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Agrar // Agrarökologie // Artenschutz // Bergwiesen // Bestimmungsbuch // Biotopschutz // Blühzeiten // Blütenfarben // Borstgrasrasen // Botanik // Erhaltung // Fettweiden // Flachlandwiesen // Gefährdungen // Grünland // Grünlandtypen // Kulturlandschaft // Landespflege // Landschaftsökologie // Landschaftspflege // Magerrasen // Mähwiesen // Naturschutz // Nutzung // Ökologie // Ökosystem // Pflanzenarten // Praxisbuch // Salzwiesen // Standorteigenschaften // Steckbriefe // Trockenrasen // Ungedüngtes Feuchtgrünland // Weiden // Wiesen // Wirtschaftsgrünland, Produktform: Gebunden/Hardback, Umfang: 344 S., 31 Tab., 466 farb. Abbildungen, 30 Verbreitungskarten, Seiten: 344, Format: 2.1 x 21.5 x 15.5 cm, Gewicht: 722 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Die Zukunft der Landwirtschaft ist biologisch!
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor dem Hintergrund der Welternährungskrise diskutieren die AutorInnen die biologische Landwirtschaft im Zu sammen hang mit Ernährungssicherheit und -souveränität, beleuchten die Produktions- und KonsumentInnenseite. Das Ergebnis ist einhellig: Die agrarpolitische Wende ist zwingend. Anlässlich des 60. Jubiläums der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte spielt das Menschenrecht auf Nahrung eine zentrale Rolle: Lesen Sie über die Möglichkeiten der biologischen Landwirtschaft. Aus dem Inhalt: Geseko von Lüpke: Neue Welt, neuer Mensch, neues Denken? Elisabeth Loibl: Kostbarkeit biologische Landwirtschaft Philipp Braun: Vielfalt oder Einheitsbrei Bernhard Freyer: Die Ökologische Landwirtschaft zwischen gesellschaftlichen Trends und der eigenen Identitätsfindung Hermann Pennwiese: Biologische Landwirtschaft als Weiterentwicklung des konventionellen Landbaus Alberta Velimirov: Kontroverse ""bio"": Der Weg aus dem Dilemma Thomas Fertl / Martin Tragler: Biologische Landwirtschaft als neues agrarpolitisches Leitbild Alexandra Strickner: Konturen einer nachhaltigen Internationalen Agrarpolitik Vandana Shiva: Die nicht eingelösten Versprechen der Agrar-Industrie - warum Gentechnik Hunger und Armut verstärkt Gertrude Klaffenböck: Welthunger, Nahrungsmittelkrise und das Recht auf Nahrung Manfred Schnitzer: Die Nahrungsmittelkrise - eine neue Chance für nachhaltige Wege in die Zukunft Petra C. Gruber: Bekämpfung von Armut und Hunger durch biologische Landwirtschaft und ländliche Entwicklung Andreas J. Obrecht: Königreich Buthan - Menschenrecht auf Glück?

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Remembering Landscape. Landschaft die sich erin...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Was verstehen wir heute unter Landschaft?Noch immer das aus der Romantik überkommene ästhetische Ideal eines abwechslungsreich ge-stalteten Natur-, Agrar- und Siedlungsraumes? -Moderne Landschaften sind heute häufig "Un-Orte". Sie tragen Spuren ökonomischer Eingriffe, wechselnder Grenzziehungen, sind geprägt von Vertreibung, Krieg oder durch Zersiedlung und Bergbau. Oft bleibt nur eine Art Restnatur übrig, in der ein paar Ruinen von geschichtlichen Ereignissen künden. Öde Landschaften, die von vergangener Gewalt sprechen, sind zu -(Anschaungs-) Material degradiert. Gleichzeitig sind (Kriegs-)Erinnerungen in architektonischen Monumentenaus dem 20. Jahrhundert sichtbar -verkörpert. 24 Künstlerinnen, Künstler und Künstlergruppen bringen in dieser Ausstellung und in -zahlreichen Beiträgen für das umfangreiche Buch den Topos Landschaft zum Sprechen. Sie arbeiten an Landschaftsbildern zwischen Fiktion, Sinnbild und Dokumentation, und sie appellieren an unser Vermögen, diese Bilder zu lesen und zu entziffern &ndash, und natürlich richten sie sich an unsere Imagination und an unsere Fähigkeit, Empathie zu empfinden.Künstlerinnen und Künstler:Anca Benera und Arnold Estefán, Nico Bleutge, Bogdan Bordeianu, Lucian Bran, Helwig Brunner, Marianna Christofides, Luc Delahaye, Chloe Dewe Mathews, Lukas Einsele, Daniel Falb, Cyprien Gaillard, Dani Gherca, Anne Heinlein und Göran Gnaudschun, Nico Ilfoveanu, Markus Karstieß, Thomas Kellner, Jan Kempenaers, Anselm Kiefer, Aglaia Konrad, Susanne Kriemann, Armin Linke in collaboration with Aristide Antonas and Estelle Blaschke, Richard Mosse, Andreas Mühe, multiplicity, Cyprian Muresan, Paul Nash, Alexandra Navratil, Cristian Rusu, Larisa Sitar, Milica Tomic & Sans Souci Collective, Unknown Fields, Danny Veys, Paul Virilio, Kristof VranckenAusstellungen:Museum für Gegenwartskunst Siegen, 10/6 - 30/9/2018MNAC Muzeul National de Arta Contemporana, Bucharest, 16/11/2018 - 17/3/2019Sint-Lukasgalerie & De Markten, Brussels, 24/4 - 8/6/2019

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Staat und Kirche im werdenden Europa
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Europa befindet sich derzeit in den verschiedensten Bereichen – z. B. Politik, Wirtschaft, Recht, Finanzen, Agrar-, Militär- und Hochschulwesen – mitten in einem Einigungsprozess. Gilt dasselbe auch für den Bereich Religion und Weltanschauung? Ist ein europaweiter Integrationsprozess in diesem Bereich überhaupt wünschenswert, etwa um den genannten eher materiellen Belangen die notwendige geistige Grundlage zu verleihen? Oder bedarf es im Bereich Religion und Weltanschauung vorwiegend der Pluralität als Ausgleich zu dem ansonsten spürbaren Einheits-Druck, der möglicherweise nur auf der Basis unterscheidbarer humaner Identitäten aushaltbar ist? Wie wird das Verhältnis zwischen Europäischer Union (EU) bzw. den EU-Mitgliedsstaaten einerseits und den Kirchen bzw. Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften andererseits auf der Ebene der EU konzipiert? Und wie sollte es insbesondere aus der Sicht der genannten Gemeinschaften geregelt werden? Diese für die Gestaltung des künftigen Europa grundlegenden Fragen werden aus der Sicht verschiedener Fachdisziplinen bedacht.Das Spezifische an dem Buch ist, dass das Thema – nicht nur, aber auch – aus der Perspektive verschiedener religiöser und weltanschaulicher Minderheiten reflektiert wird.Aus dem InhaltEinführung Dieter Fauth / Erich Satter: Das Staat-Kirche-Verhältnis in europäischer Perspektive *** Geschichte Wilhelm Kühlmann: Staat und Kirche in der Literatur religiöser Dissidenten *** Verfassungsrecht Johannes Neumann: Staat und Kirche in verfassungsrechtlichen Texten der Europäischen Union und ihrer Mitgliedsstaaten – Hans Michael Heinig: Vom deutschen Staatskirchenrecht zum europäischen Religions(verfassungs)recht – Christian Walter: Der Schutz religiöser Minderheiten im Recht der Europäischen Gemeinschaft und nach der Europäischen Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten (EMRK) *** Finanzen Christoph Körner: Finanzierung von Kirchen - Chancen und Probleme verschiedener Modelle in Europa sowie neue Wege *** Soziales und Wohlfahrt Andreas M. Rauch: Staat und Kirche im Sozialbereich - Verhältnisse in Europa *** Hochschulen und Wissenchaft Gerd Lüdemann Staat und Kirche im Hochschulwesen: wissenschaftliche, institutionelle und biografische Aspekte – die Verhältnisse in Deutschland im Vergleich mit anderen europäischen Staaten *** Ordnungspolitik Alphons van Dijk Wissenschaft und Bildung in Verantwortung der Zivilgesellschaft - frei von staatlicher Bevormundung und privatem Kommerz *** Schulwesen Herbert Schultze: Religions- und Ethikunterricht an öffentlichen Schulen im länderübergreifenden Vergleich *** Zusammenschau Dieter Fauth / Erich Satter Staat und Kirche im werdenden Europa

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Politik in Tirol. Jahrbuch 2014
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit den 1990er-Jahren verändert Tirol sich markant rascher als in den Jahrzehnten davor. Phasen beschleunigten Wandels sind unvermeidlich von miteinander konkurrierenden Ansprüchen und einer Zuspitzung von Interessenkonflikten begleitet. Das Jahrbuch 2014 nimmt das zum Anlass, die zentralen Spannungsfelder Wirtschaft, Verkehr, Umwelt und Agrar näher zu beleuchten. In den Blickpunkt rücken unter anderem auch die Themen Zuwanderung, Frauenpolitik und Vergangenheitsbewältigung. Im Zentrum der Analysen stehen die Zäsuren im Parteien- und Regierungssystem - von der Allparteienregierung alten Zuschnitts über Schwarz-Rot bis hin zur überraschenden Bildung einer schwarz-grünen Regierung nach der Landtagswahl 2013. Das Jahrbuch liefert damit eine Bestandsaufnahme der letzten 20 Jahre und macht Entwicklungen, Trends und Perspektiven der Politik in Tirol sichtbar.InhaltsverzeichnisZu diesem JahrbuchFerdinand Karlhofer: Abschied von der Dominanz. Fragmentierung der Volkspartei und neue Konturen im ParteiensystemBenedikt Sauer: Regieren nach Wallnöfer: von Weingartner über van Staa bis PlatterGisella Schiestl: Frauenpolitik. Intentionen, Erfolge und Hürden im Rückblick der LandesrätinnenJosef Nussbaumer/Andreas Exenberger: Tiroler Wirtschaft im Wandel.Eine sozio-ökonomische Skizze der letzten zwei DezennienMarkus Schermer: Landwirtschaft und Agrarpolitik in Tirol. Bäuerliche Praxis und strukturelle EffektePeter Hilpold: Zwischen Innsbruck, Wien und Brüssel. Verkehrspolitik in TirolGünther Pallaver/Julia Wippersberg/Irene Czermak: Transformationsprozesse der Medien und des Mediensystems in Tirol: Medienangebote, Regionalisierung und Schwerpunkte der BerichterstattungReinhold Gärtner: Schatten der VergangenheitDie Autorinnen und Autoren

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Staat und Kirche im werdenden Europa
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Europa befindet sich derzeit in den verschiedensten Bereichen – z. B. Politik, Wirtschaft, Recht, Finanzen, Agrar-, Militär- und Hochschulwesen – mitten in einem Einigungsprozess. Gilt dasselbe auch für den Bereich Religion und Weltanschauung? Ist ein europaweiter Integrationsprozess in diesem Bereich überhaupt wünschenswert, etwa um den genannten eher materiellen Belangen die notwendige geistige Grundlage zu verleihen? Oder bedarf es im Bereich Religion und Weltanschauung vorwiegend der Pluralität als Ausgleich zu dem ansonsten spürbaren Einheits-Druck, der möglicherweise nur auf der Basis unterscheidbarer humaner Identitäten aushaltbar ist? Wie wird das Verhältnis zwischen Europäischer Union (EU) bzw. den EU-Mitgliedsstaaten einerseits und den Kirchen bzw. Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften andererseits auf der Ebene der EU konzipiert? Und wie sollte es insbesondere aus der Sicht der genannten Gemeinschaften geregelt werden? Diese für die Gestaltung des künftigen Europa grundlegenden Fragen werden aus der Sicht verschiedener Fachdisziplinen bedacht. Das Spezifische an dem Buch ist, dass das Thema – nicht nur, aber auch – aus der Perspektive verschiedener religiöser und weltanschaulicher Minderheiten reflektiert wird. Aus dem Inhalt Einführung Dieter Fauth / Erich Satter: Das Staat-Kirche-Verhältnis in europäischer Perspektive *** Geschichte Wilhelm Kühlmann: Staat und Kirche in der Literatur religiöser Dissidenten *** Verfassungsrecht Johannes Neumann: Staat und Kirche in verfassungsrechtlichen Texten der Europäischen Union und ihrer Mitgliedsstaaten – Hans Michael Heinig: Vom deutschen Staatskirchenrecht zum europäischen Religions(verfassungs)recht – Christian Walter: Der Schutz religiöser Minderheiten im Recht der Europäischen Gemeinschaft und nach der Europäischen Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten (EMRK) *** Finanzen Christoph Körner: Finanzierung von Kirchen - Chancen und Probleme verschiedener Modelle in Europa sowie neue Wege *** Soziales und Wohlfahrt Andreas M. Rauch: Staat und Kirche im Sozialbereich - Verhältnisse in Europa *** Hochschulen und Wissenchaft Gerd Lüdemann Staat und Kirche im Hochschulwesen: wissenschaftliche, institutionelle und biografische Aspekte – die Verhältnisse in Deutschland im Vergleich mit anderen europäischen Staaten *** Ordnungspolitik Alphons van Dijk Wissenschaft und Bildung in Verantwortung der Zivilgesellschaft - frei von staatlicher Bevormundung und privatem Kommerz *** Schulwesen Herbert Schultze: Religions- und Ethikunterricht an öffentlichen Schulen im länderübergreifenden Vergleich *** Zusammenschau Dieter Fauth / Erich Satter Staat und Kirche im werdenden Europa

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Staat und Kirche im werdenden Europa
15,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Europa befindet sich derzeit in den verschiedensten Bereichen – z. B. Politik, Wirtschaft, Recht, Finanzen, Agrar-, Militär- und Hochschulwesen – mitten in einem Einigungsprozess. Gilt dasselbe auch für den Bereich Religion und Weltanschauung? Ist ein europaweiter Integrationsprozess in diesem Bereich überhaupt wünschenswert, etwa um den genannten eher materiellen Belangen die notwendige geistige Grundlage zu verleihen? Oder bedarf es im Bereich Religion und Weltanschauung vorwiegend der Pluralität als Ausgleich zu dem ansonsten spürbaren Einheits-Druck, der möglicherweise nur auf der Basis unterscheidbarer humaner Identitäten aushaltbar ist? Wie wird das Verhältnis zwischen Europäischer Union (EU) bzw. den EU-Mitgliedsstaaten einerseits und den Kirchen bzw. Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften andererseits auf der Ebene der EU konzipiert? Und wie sollte es insbesondere aus der Sicht der genannten Gemeinschaften geregelt werden? Diese für die Gestaltung des künftigen Europa grundlegenden Fragen werden aus der Sicht verschiedener Fachdisziplinen bedacht. Das Spezifische an dem Buch ist, dass das Thema – nicht nur, aber auch – aus der Perspektive verschiedener religiöser und weltanschaulicher Minderheiten reflektiert wird. Aus dem Inhalt Einführung Dieter Fauth / Erich Satter: Das Staat-Kirche-Verhältnis in europäischer Perspektive *** Geschichte Wilhelm Kühlmann: Staat und Kirche in der Literatur religiöser Dissidenten *** Verfassungsrecht Johannes Neumann: Staat und Kirche in verfassungsrechtlichen Texten der Europäischen Union und ihrer Mitgliedsstaaten – Hans Michael Heinig: Vom deutschen Staatskirchenrecht zum europäischen Religions(verfassungs)recht – Christian Walter: Der Schutz religiöser Minderheiten im Recht der Europäischen Gemeinschaft und nach der Europäischen Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten (EMRK) *** Finanzen Christoph Körner: Finanzierung von Kirchen - Chancen und Probleme verschiedener Modelle in Europa sowie neue Wege *** Soziales und Wohlfahrt Andreas M. Rauch: Staat und Kirche im Sozialbereich - Verhältnisse in Europa *** Hochschulen und Wissenchaft Gerd Lüdemann Staat und Kirche im Hochschulwesen: wissenschaftliche, institutionelle und biografische Aspekte – die Verhältnisse in Deutschland im Vergleich mit anderen europäischen Staaten *** Ordnungspolitik Alphons van Dijk Wissenschaft und Bildung in Verantwortung der Zivilgesellschaft - frei von staatlicher Bevormundung und privatem Kommerz *** Schulwesen Herbert Schultze: Religions- und Ethikunterricht an öffentlichen Schulen im länderübergreifenden Vergleich *** Zusammenschau Dieter Fauth / Erich Satter Staat und Kirche im werdenden Europa

Anbieter: Thalia AT
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot